Projekt: Solarthermie – Technik, Potenziale, Wirtschaftlichkeit und Ökobilanz für solarthermische Systeme in Einfamilienhäusern

Der Energieaufwand für Raumwärme und Warmwasser im Sektor Haushalte mit rund 1.800 PJ verursachte rund 20 % des gesamten Endenergieverbrauchs in Deutschland. Ende 2015 waren in Deutschland bereits 2,15 Mio. Solarthermie-Anlagen mit einer Kollektorfläche von 19,2 Mio. m² installiert. Die Wärmebereitstellung dieser Anlagen trägt bisher mit rund 27 PJ pro Jahr immer noch unter 2 % dieses Endenergieverbrauchs.

Es wird gezeigt, dass für Gebäude mit einer Wohneinheit (EFH, DHH, RH) erhebliche Potenziale für die weitere Bereitstellung solarthermischer Energien bestehen. Abweichend gegenüber vorangehender Studien kann Mithilfe einer breiten Datenbasis und einer erheblichen Anzahl an numerischen Ertragssimulationen nun das technische Potenzial von Solarthermie-Anlagen in Deutschland räumlich hoch aufgelöst ermittelt werden. Es wurde eine Methodik  entwickelt, die neben dem nach über 12.000 Gemeinden differenzierten Gebäudebestand – klassifiziert in unterschiedliche Gebäudetypen mit Wohn-, Stell-, und Dachflächen – auch die energietechnische Seite der Gebäude mit einbezieht. Der Gebäudebestand wurde hierfür unter Berücksichtigung der wärmetechnischen Qualität der Gebäude, der Beheizungsart, sowie der lokalen klimatischen Bedingungen und solaren Einstrahlung gemeindespezifisch klassifiziert.

Aufbauend auf dieser Basis werden solarthermische Simulationen im Kontext verschiedener Ausbau-Szenarien, Standorte, Gebäude-Baualtersklassen und -typen, sowie den variierenden Wärmebedarfen der Gebäude durchgeführt. Unter Berücksichtigung der Größe und Orientierung von Dachflächen, sowie der daraus resultierenden solarthermischen Minderträge, ermöglicht letztlich diese Methodik bis auf Gemeindeebene differenzierte Solarthermie-Potenziale für Gebäude mit einer Wohneinheit zu bewerten.

Die Ergebnisse für das technische, gemeindespezifisch differenzierte Potenzial sind aufgrund der Fülle der Einzeldatensätze als interaktive Grafik  dargestellt.

 logo_ffe  logo_wuestenrot